Die Oelder Akustik Open Stage stellt sich vor

DSC_0102

Dominique Paulin. Alle Fotos ©Martin Bischoff

Mittlerweile ist sie ein Jahr alt geworden, die Oelder Akustik Open Stage. Initiiert von Frank Handschuhmacher, Jochen Leifeld und Martin Bischoff, unterstützt von der “Alten Post” in Person von Thomas Steinhoff und dem “Oelder Anzeiger” mit Torsten Schwichtenhövel findet seit Februar 2014 im zweimonatigem Turnus, immer am ersten Freitag des Monats – so kein Feiertag ist – diese etwas andere Musikveranstaltung statt.

Mittlerweile etwa 60 Live Acts aus allen erdenklichen Sparten waren in der “Alten Post” bislang zu hören und zu bewundern. Dabei waren Solomusiker, die sich selbst an Gitarre oder Piano begleiteten (“Der Könich” oder “Fegger” z.B.), Duos, instrumental oder mit Gesang (“Stefi und Malles”, “Church Street Waltz” oder “Karina und Volker” oder komplette Bandbesetzungen, wobei selbst eine Hardrock Coverband auf der Bühne stand (“Deaf Chixx”, “PAM And The Radiofaces”, “Close To Solution”). Gerade diese Mischung sorgte immer wieder für ein abwechslungsreiches Programm, dass keine Langeweile aufkommen liess und für jeden Zuhörer etwas bot, und genau so soll es auch weitergehen.

Das Konzept der Open Stage ist ein ganz einfaches, und vielleicht bringt gerade das den Erfolg: Nach einem Opener des Abends, der etwa eine 3/4 Stunde spielt und eine Hutgage erhält folgen sechs im Vorfeld nach Anmeldung engagierte weitere Acts. Anschliessend bleibt noch Raum für fünf Musiker oder Bands, die einfach an dem Konzertabend vergeben werden. Also gilt für alle: Einfach die Gitarre oder ein anderes Instrument mitbringen und auf einen Starplatz hoffen. Bis jetzt ist noch kein Musiker zurückgewiesen worden …. So gibt es an jedem Abend maximal 12 unterschiedliche Shows auf einer Bühne. Mittlerweile ist die “Oelder Akustik Open Stage” weit über die Grenzen des Kreises Warendorf hinaus bekannt, so standen schon Musiker aus Münster, Dortmund, Bremen oder Arnsberg auf den Brettern, die die Welt bedeuten.                                                                                                                        Der Opener der nächsten Show am 10. April kommt aus Hannover und heisst “Etage2″ und bietet deutsche Songs, etwa im Stil von Element of Crime. Die sechs festen Soll’s sind dieses Mal schon früh vergeben; dabei sind unter anderem “Eject” aus Gütersloh, “Cindy und Bert” aus Beckum, “Christoph Biermann” aus Hamburg und “Dominique Paulin” aus Schloss-Holte Stukenbrock . Man sieht also, die Open Stage schlägt weite Kreise – wobei es toll wäre, noch mehr Musiker aus dem Kreis Warendorf zu motivieren.                                                                                                                                                         Für den Sommer ist etwas ganz Besonderes geplant, aber das wird hier noch nicht verraten.                          Wer noch konkrete Fragen hat kann diese an “WAF geht ab” schicken, wir werden stante pede darauf reagieren.

Also, kommt heran, liebes Publikum und liebe Musiker, und geniesst einen musikalischen Abend in der “Alten Post” in Oelde!                                                                                                                                     Im Anschluss findet ihr einige Impressionen der letzten Open Stage, die win unglaublich hohes Niveau hatte. Es sind aber unbedingt auch “Bühnenneulinge” erwünscht!

DSC_0046

Close To Solution

DSC_0066

Stefi und Malles

DSC_0068

Jap

DSC_0076

PAM And The Radiofaces

DSC_0088

Markus Draeger

DSC_0166

Martin Nastelski mit Unterstützung

DSC_0114

Karina und Volker

DSC_0121

Soundcheck

DSC_0117

Jan Fuchs

DSC_0108

Dominique Paulin

DSC_0146

Yasemin Shadia Djamila (mit Fred – nicht auf dem Bild ;-))

DSC_0171

Der Könich

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *